Windchill und Creo im Home-Office

 In CAD, News, PLM

Arbeiten im Home-Office mit PTC Software

Durch COVID-19 sind Arbeitnehmer vieler Unternehmen auf der ganzen Welt damit konfrontiert, für die nächsten Wochen oder Monate von zuhause aus zu arbeiten. Wir möchten Ihnen dabei helfen, dieses auch mit der PTC Software Creo und Windchill reibungslos machen zu können.

Brauchen Sie Zugriff auf Ihre Firmenumgebung so ist eine stabile Internetverbindung Grundvoraussetzung. WLAN ist gut, besser eine Kabelverbindung zu Ihrem Router.

Unser NET Supportcenter steht Ihnen gern zur Verfügung.

Creo-Lizenzen für zuhause

Damit Ihre Creo-Lizenz auch im Home-Office funktioniert, gibt es folgende Möglichkeiten für Sie.

  • Lizenz-Server des Unternehmens nutzen: Zugriff auf Ihren Firmenlizenzserver über VPN
  • Lizenz vom Lizenz-Server zum Client transferieren
    • Lizenz-Server beim lokalen Client (im Home-Office) einrichten
    • Lizenz über PTC (oder mit Unterstützung von uns) umschreiben
  • Home-used-Lizenz (Locked Lizenz): Home-used-Lizenzen sind Bestandteil der Creo Subscription-Lizenzen.

Creo zuhause nutzen

Wenn Sie nun eine Creo-Lizenz für Ihr Home-Office nutzen können, gilt es als nächstes die Software selbst zum Laufen zu bekommen. Das Herunterladen und Installieren ist ganz einfach, beim Datenzugriff kann es aber schon komplexer werden, je nachdem wie Ihr Unternehmen die Daten verwaltet.

Zugriff auf Creo Software

Auf Ihrem System muss die richtige Softwareversion installiert sein (bitte Informationen über Ihren Administrator einholen). Wichtig ist der Zugriff auf die richtige Konfiguration.

Zugriff auf Ihre Konstruktionsdaten

  • Wenn Sie Windchill nutzen, können Sie über eine VPN-Verbindung auf Ihre Daten zugreifen.
  • Bei der Nutzung anderer PDM-Systeme achten Sie bitte auf die Herstellerangaben.

Wenn Sie Daten bei Ihnen lokal auf dem PC speichern, achten Sie besonders auf Aktualität und Versionierung, damit Sie sich selbst und Ihren Kollegen unnötige Arbeit ersparen.

Weitere Optionen, um Creo zuhause zu nutzen

Sollten aus irgendwelche Gründen die vorher genannten Möglichkeiten für Sie nicht infrage kommen, gibt es weitere Lösungen für Sie.

  • TeamViewer
  • Remote Desktop Service von Microsoft
  • Virtuelle Client-Infrastruktur

Wie kann NET Ihnen helfen?

NET bietet Ihnen verschiedene Support-Stufen an. Wir unterstützen alle Kunden bei Lizenztransfers kostenfrei bis zum 30.6. Wir beraten Sie und unterstützen Sie bei der Installation. Melden Sie sich einfach bei unserem Customer Care Center.

  • info@net-online.de
  • 0800 63 84 968
  • 0800 NET4YOU

Wie Sie die Creo-Performance steigern

Nicht jeder Mitarbeiter, der im Home-Office arbeitet, nimmt dafür einen Firmen-Laptop mit nach Hause. Kollegen, die im Büro eine fest-installierte Workstation haben, müssen jetzt womöglich vom Privat-PC zuhause arbeiten. Wenn Sie kein Gamer mit performantem PC sind, kann es sein, dass Creo nicht einwandfrei läuft. Das nachfolgende Video zeigt, an welchen Stellschrauben Sie drehen können, damit Creo ohne Probleme läuft.

Weitere Hinweise für das Nutzen von Creo und Windchill im Home-Office finden Sie auf der PTC Website.

Sich im Home-Office richtig einrichten

Indeed hat die Krise zum Anlass genommen ein Webinar darüber zu halten, wie man sich gut im Home-Office einrichtet und den Herausforderungen der Heimarbeit begegnet.

Auch NET empfiehlt eine gute Arbeitsumgebung im Home-Office. Hier finden Sie dazu ein paar nützliche Ratschläge.

Einen Raum zum Arbeiten schaffen

Suchen Sie sich einen guten Platz zum Arbeiten. Natürlich ist das nicht in jeder Wohnung möglich, aber idealerweise richten Sie sich Ihren Arbeitsplatz in einem Raum ein, der nicht gleichzeitig anderweitig genutzt wird. Wer im Schlafzimmer arbeitet, findet dort oft nur noch schwer zur Ruhe. Und im Wohnzimmer, wo sich womöglich der Rest der Familie oder Mitbewohner aufhalten, fehlt oft die Ruhe zum Arbeiten. Vorteilhaft ist es auch, wenn viel Licht in den Raum kommt, denn Sonnenlicht als Lichtquelle spart nicht nur Stromkosten ein, sondern steigert erwiesenermaßen auch die Produktivität.

Mental zur Arbeit gehen

Auch wenn es verlockend erscheinen mag, sich im Schlafanzug vor den Laptop zu setzen, raten Experten davon ab. Besser ist es, vor Arbeitsbeginn einen ganz normalen Arbeitsalltag zu simulieren. Das heißt konkret, sich morgens normal anzuziehen, sich zu frisieren, zu frühstücken etc. und – wenn möglich – für einige Minuten vor die Tür zugehen. Hilfreich für die Konzentration sind regelmäßige Pausen und das Lüften des Raumes. Geben Sie sich außerdem nicht Verlockungen wie Fernsehen nebenbei hin – Sie werden sich hinterher ärgern.

Für’s leibliche Wohl sorgen

Stellen Sie sich bereits vorab einige gesunde Bürosnacks wie beispielsweise Nüsse, Obst oder Gemüse-Sticks bereit, falls Sie während der Arbeit etwas naschen möchten. So brauchen Sie nicht jedes Mal zum Kühlschrank zu tigern, wenn Sie der Appetit überkommt. Eine Flasche Wasser sollte immer auf dem Schreibtisch stehen, damit Sie ausreichend trinken.

Selbst-Organisation

  • Fixer Zeitplan: Legen Sie sich feste Arbeitszeiten, Pausen und den Feierabend fest und kommunizieren Sie den Plan mit Ihrer Familie oder den Mitbewohnern. Legen Sie darüber hinaus auch Ihre Aufgaben fest und priorisieren Sie im Voraus.
  • In Kontakt bleiben: Besonders wenn man gerade nicht mal schnell was über den Schreibtisch rufen kann, ist es wichtig, regelmäßig mit den Kollegen zu kommunizieren. Erklären Sie transparent, woran Sie gerade arbeiten, tauschen Sie sich zu Themen aus, die mehrere betreffen und zögern Sie nicht, Fragen zu stellen.
  • Virtuelle Treffen: Wenn man sich schon nicht persönlich treffen kann, sollte man sich anderweitig mal austauschen, und das nicht nur über die Arbeit. Ob über GoToMeeting, Skype oder Facetime – organisieren Sie zum Beispiel ein virtuelles Mittagessen. Was erst komisch erscheinen mag, hilft Ihnen am Ende nicht den Verstand zu verlieren.
  • Bewegen nicht vergessen: Jetzt wo der Arbeitsweg entfällt, sind Büromenschen mit noch weniger Bewegung konfrontiert. Solang nicht absolute Quarantäne angeordnet ist, dürfen Sie sich noch an der frischen Luft bewegen, und wenn man genug Abstand voneinander hält, stellt das auch überhaupt kein Risiko dar. In der Wohnung können Sie sich mit Bürofitness, Yoga oder anderen Übungen behelfen.

Bleiben Sie gesund

Wir hoffen, dass Sie diese schwierige Zeit unbeschadet überstehen.

Stay at home – Stay healthy – Stay connected with NET

Inhaltsquelle:
https://www.hallokarriere.com/homeoffice-einrichten-tipps/

Ähnliche Posts
Telefon-Nr. 0800-NET4YOU

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Vuforia ChalkCOVID-19-Angebote