PLM für SolidWorks | Wenn PDM an seine Grenzen stößt

 In CAD, PLM

Wenn PDM nicht mehr für Ihre SolidWorks-CAD-Daten reicht

SolidWorks 3D CAD, welches seit 1995 auf dem Markt ist, hat sich neben Creo zu einem der erfolgreichsten 3D-CAD-Systeme etabliert. SolidWorks bietet außerdem das Datenverwaltungssystem SolidWorks PDM an – eine anwenderfreundliche und umfassende PDM-Lösung. Je größer Ihr Unternehmen ist und je mehr Kunden und Zulieferer Sie bekommen, desto komplexer wird Ihre Datenverwaltung und Sie werden mit PDM schnell an Ihre Grenzen stoßen. Sie werden früher oder später an den Punkt kommen, an dem Sie von PDM auf PLM upgraden müssen, um einen einwandfreien produktzentrischen Ansatz verfolgen zu können.

Funktionalitäten von Windchill für SolidWorks

Nutzeroberfläche von SolidWorks

Mit Windchill bekommen Sie ein PLM-System, das in die Nutzeroberfläche von SolidWorks integriert ist. Nutzer können so in Ihrer CAD-Anwendung aktiv bleiben und gleichzeitig auf Windchill zugreifen. Es ist lediglich ein Check-In in Windchill und ein Update der Baugruppe innerhalb des PLM-Systems nötig, damit alle Daten aktuell sind.

Content und Relationship Management

Windchill versteht die Beziehungen und Datentypen von SolidWorks. Dazu gehören unter anderem: Teile, Baugruppen, Zeichnungen und externe Referenzen. Alle Dateitypen, die Sie in SolidWorks nutzen, können Sie auch in Windchill abbilden. Außerdem können Sub-Typen von Dateien mit Attributen, CAD-Templates und Icons assoziiert werden.

Das Video zeigt, wie einwandfrei der Workflow mit Windchill und SolidWorks funktioniert.

Management von Familientabellen

Durch Windchill lassen sich in SolidWorks mehrere Konfigurationen anlegen, damit man bedarfsgerecht arbeiten kann. Zudem können die Konfigurationen unabhängig voneinander gehandhabt werden und jede Konfiguration wird mit einem anderen Icon abgebildet.

Extern verlinkte Designtabellen werden automatisch als Sekundär-Content hinzugefügt. Außerdem können Sie Instanzen hinzufügen, ohne dass Ihnen die gesamte Familientabelle in der Nutzeroberfläche angezeigt wird.

Familientabellen in Windchill und SolidWorks

Bibliotheken

In Verbindung mit dem Windchill Workgroup Manager wird Ihnen die Verwendung der SolidWorks-Toolbox-Standardteilebibliothek ermöglicht. Jedes Toolbox-Teil, dass Sie verwenden, wird automatisch an den vordefinierten Speicherort in der Windchill-Bibliothek hochgeladen. Außerdem können globale Attribute in Windchill benutzerdefinierten SolidWorks-Eigenschaften zugeordnet werden. Durch das Bibliotheks-Management wird Windchill der Oberfläche von SolidWorks angepasst und Toolbox-Standard-Teile können einfach identifiziert werden.

Windchill-Dateisystem

Sobald das Windchill-Dateisystem in SolidWorks aktiviert ist, können Sie die Windchill-Metadaten-Informationen in SolidWorks einsehen. Die verfügbaren Windchill-Informationen sind:

  • Dateiname
  • Nummer
  • Name
  • Checkout-Status
  • Lebenszyklus-Status
  • Version

Durch diese Verbindung können Sie in SolidWorks mit nativen Befehlen Windchill-Daten einsehen und bearbeiten. Windchill-Rubriken sind per Default in SolidWorks deaktiviert.

Konfigurations- und Änderungsmanagement

Mit Windchill können Sie die gewünschte CAD-Struktur durch verschiedene Konfigurationen definieren und darin navigieren. So wird Ihnen die Steuerung des Entwurfsprozesses für Änderungen und Konfigurationen ermöglicht. Der ECO-Prozess (Engineering Change Order Process) wird unterstützt und Sie können spezifische Ansichten und neueste Konfigurationen erstellen und abrufen. Dies gewährleistet eine vollständige Rückverfolgbarkeit auf Produktkonfigurationen und historische Änderungen.

BOM-Management

Sie können von SolidWorks aus Informationen zu Menge, Attributen, Geometrie und Positionierung aus der CAD-Baugruppenstruktur an Windchill weitergeben. Dadurch entsteht im PLM-System Windchill eine CAD-gesteuerte Stücklistenstruktur, die Nacharbeit verhindert und die Effizienz und Genauigkeit bei der Weitergabe erhöht. So erstellen, teilen und pflegen Sie die Stückliste ganz einfach.

Produktvisualisierung

Beim Synchronisieren der CAD-Daten, wird natürlich auch die Visualisierung des CAD-Modells aktualisiert. So haben Nicht-Konstrukteure Zugriff auf aktuelle Konstruktionsinformationen (z. B. Struktur, Geometrie und Metadaten). Sie können sowohl 2D- als auch 3D-Ansichten in Windchill realisieren und haben im PLM-System eine intuitive visuelle Navigation.

Augmented Reality

Seit Windchill 11.1 können Sie AR-Erlebnisse direkt aus Windchill heraus erstellen und teilen. Die AR-Erlebnisse sind der Ansicht aus Creo View nachempfunden und können mit grundlegenden Definitionen versehen werden – dazu gehören: Name, Größe, Orientierung und Optimierung. Das AR-Erlebnis können Sie im Anschluss mit Vuforia View ansehen.

Unternehmen, die SolidWorks und Windchill im Einsatz haben

Große Unternehmen sind in der Regel mit einer heterogenen CAD-Landschaft konfrontiert. Neben dem Marktführer Creo nutzen Produktentwickler und OEMs unter anderem SolidWorks, welches sehr verbreitet ist.

SolidWorks und Windchill bei HellermannTyton

HellermannTyton sieht sich schon lange mit einer heterogenen CAD-Landschaft konfrontiert und hat nun den Schritt gemacht, alle verschiedenen CAD-Daten in einem PLM-System zu vereinen.

Fallstudie Liebherr PLM Backbone

Liebherr verabschiedet sich vom zeichnungszentrischen Ansatz

Die Liebherr-Gruppe besteht aus mehr als 130 Unternehmen auf allen Kontinenten und beschäftigt über 43.000 Mitarbeiter. Liebherr hat erkannt, dass der Schritt zu einer produktzentrischen Produktentwicklung nötig war, um Herr über alle Daten zu werden.

Machen Sie das PLM-Upgrade

Wenn auf Sie mindestens eines der 10 Anzeichen zutrifft, sollten Sie über ein Upgrade auf PLM nachdenken. Laden Sie sich das eBook von Tech-Clarity herunter, in dem die Anzeichen im Detail vorgestellt werden. Das eBook dient Ihnen als Entscheidungsgrundlage für die Einführung eines PLM-Systems.

Tech-Clarity-eBook – Wenn das PDM-System nicht mehr leistungsfähig ist

Bilder- und Inhaltsquellen: Präsentation „SolidWorks Windchill WGM Overview“ by PTC

Ähnliche Posts
Telefon-Nr. 0800-NET4YOU

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Vaillant Group – ProduktePTC Software im Home-Office