PLM und ERP – die Grundsteine moderner Fertigung

 In PLM

Rollen von PLM und ERP

Produktehersteller verlassen sich richtigerweise darauf, dass sowohl Ihr PLM-System als auch das ERP-System das Rückgrat ihres Unternehmens bilden. ERP ermöglicht die Verwaltung von Finanzen, verbindet Lieferanten mit Partnern und sorgt dafür, dass essenzielle Fertigungsprozesse planbar sind und optimiert werden können. PLM wiederum kontextualisiert Prozesse, bietet Sicherheit und Nachverfolgbarkeit und sorgt dafür, dass Produktdaten dort verfügbar sind, wo man sie braucht.

Während PLM in der Fertigungsbranche immer mehr an Bedeutung gewonnen hat, stehen Fertigungsunternehmen nun vor der Herausforderung, wie sie den besten Nutzen aus beiden Systemen – sowohl PLM als auch ERP – ziehen können. Sicher ist: Beide Systeme spielen kritische Rollen in Ihrem Unternehmen. Verbinden Sie PLM und ERP und betrachten Sie sie nicht mehr als alleinstehende Systeme für unterschiedliche Teile Ihres Geschäfts.

PTC eBook – PLM und ERP

Die Verbindung von PLM und ERP

Oft sind Unternehmen gezwungen PLM- und ERP-Systeme getrennt voneinander zu nutzen, weil sie Informationen auf unterschiedliche Weise erfassen. Man ist sich der Notwendigkeit bewusst, dass alle Daten in allen Systemen immer auf dem aktuellen Stand sein müssen. Das führt zu großen Aufwänden bei der manuellen Dateneingabe. Auf das Fehlerpotential bei manueller Arbeit müssen wir wohl nicht eingehen.

ERP und PLM unterstützen unterschiedliche Geschäftsanforderungen und ergänzen sich dadurch gegenseitig. Sie sorgen für eine nahtlose Wertschöpfungskette in der digitalen Produktentwicklung, wenn sie miteinander verbunden sind. Sobald ein Produkt entworfen und hergestellt wurde, hilft ERP bei der Verwaltung der Folgeaktivitäten, einschließlich der Planung von Fertigungsressourcen und Finanzdaten. Wenn Sie Ihr PLM-System mit Ihrem ERP-System verbinden, lösen Sie Fallstricke bei der getrennten Verwaltung von Daten und Prozessen. Außerdem wird sichergestellt, dass alle Mitarbeiter des Unternehmens aktuelle Produktdaten verwenden.

Durch eine PLM-ERP-Integration können Sie zudem sicherstellen, dass der Zugriff auf Stücklistendaten in beiden Systemen möglich ist und vor- und nachgelagerte Prozesse optimiert werden können. Das Ergebnis einer guten Integration ist, dass Unternehmen einen kontinuierlichen Innovationsfluss in der Produktentwicklung erreichen.

ERP-Nutzung vor und nach PLM-Integration
ERP-Nutzung vor und nach PLM-Integration

Beispiele für Vorteile einer PLM-ERP-Integration

Wie Sie von einer Integration profitieren können, verdeutlichen wir Ihnen anhand einiger Beispiele. Die Vorteile äußern sich sowohl für PLM-Nutzer als auch für ERP-Mitarbeiter.

  • Anstatt PLM-Informationen in ERP-Systemen zu speichern, um die Workflow-Logik zu steuern, können ERP-Benutzer direkt über PLM darauf zugreifen. Dies erweist sich als wertvoll, um beispielsweise dynamische 3D- und Augmented-Reality-Visualisierungen zu ermöglichen, wenn Fabrik- und Servicemitarbeiter Arbeitsanweisungen und Sensorablesungen benötigen.
  • Anstatt ERP-Daten im PLM-System zu speichern, können PLM-Benutzer über die Integration direkt aus ERP darauf zugreifen, um beispielsweise auf Teilekosten- und Mengeninformationen zuzugreifen.
  • Bei der Herstellung werden genaue und aktuelle PLM-bezogene Artefakte wie mBOM, sBOM, Prozesspläne und Arbeitsanweisungen verwendet. Im Gegenzug erhält die Konstruktion von Fabriken und dem Außendienst Rückmeldungen zu Abweichungen und Problemen.
  • Konstrukteure nutzen Fabrik- und Feldleistungsdaten, um Konstruktionsentscheidungen zu treffen.

Sie möchten PLM und ERP auch in Ihrem Unternehmen verbinden?

Mit dem PTC eBook „PLM und ERP: Ihre jeweiligen Rollen in der modernen Fertigung“ machen Sie den ersten Schritt für kontinuierliche Innovationsprozesse. Durch das Whitepaper bekommen Sie einen Einblick in die Herausforderungen von Fertigungsunternehmen und Ihnen wird detailliert aufgeschlüsselt, wofür PLM- und ERP-Systeme Mehrwert bieten. Außerdem stellen wir Ihnen die Unternehmen Nidec Global Appliance, die Vaillant Group und VCST vor, die erfolgreich das PLM-System Windchill mit ihrem ERP-System verbunden haben.

PTC eBook – PLM und ERP

Quelle: https://www.ptc.com/en/blogs/plm/erp-and-plm-two-essential-pillars-of-manufacturing

Ähnliche Posts
Telefon-Nr. 0800-NET4YOU

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Balluff