Creo 4.0 im Vergleich zu 2.0 und 3.0

 In CAD

Funktionsvergleich von Creo Parametric 4.0

Creo Parametric bietet leistungsfähige und zuverlässige, zugleich aber auch benutzerfreundliche Modellierungstools, die den Produktentwicklungsprozess beschleunigen. Die Software ermöglicht das Entwerfen von Teilen und Baugruppen, Erzeugen von Fertigungszeichnungen, Durchführen von Analysen, Erzeugen von fotorealistischen Darstellungen und Animationen sowie das Optimieren der Produktivität bei sämtlichen Aufgaben der Mechanik-Konstruktion. Mit Creo Parametric können Sie Produkte von besserer Qualität schneller entwickeln und effizienter mit der Fertigung und Ihren Zulieferern kommunizieren.

In den nachfolgenden Tabellen sind die wichtigsten Produktfunktionen aufgeführt die Creo Parametric 4.0 im Vergleich zu Creo Parametric 3.0 und Creo Parametric 2.0 bietet.

Benutzererlebnis 2.0 3.0 4.0
Rationalisierte, vertraute Menüband-Benutzeroberfläche
Optimierte, einheitliche Benutzeroberfläche und Workflows für Skizzen, Teilemodellierung, Baugruppenmodellierung, Zeichnungen, 3D-Anmerkungen sowie ein 3D-Ziehgriff für das beliebige Bewegen von Komponenten
Eingebettete Befehlssuche zum schnellen Auffinden von Funktionen in Pro/ENGINEER und SolidWorks
Dynamische KE-Bearbeitung in Echtzeit
Lernprogramme und Hilfethemen im integrierten PTC Learning Connector ™, kontextbezogen bei Bedarf verfügbar
Über 200 kostenlose Lernprogramme online im PTC Learning Connector
Menüband, Hotkeys und Umgebungseinstellungen zum Konfigurieren des Erlebnisses gemäß den individuellen Vorlieben
Installations-Assistent zur Straffung des Lizenzabrufs, der Lizenzinstallation, des Produktabrufs und der Produktinstallation inklusive Standardvorgaben für typische Benutzer
Eigenes „Erste Schritte“-Erlebnis mit eLearning und Lernprogrammen beim Produktstart
Mit Google indizierte und über das Web durchsuchbare Hilfeinhalte
Automatische Fensteraktivierung
Benutzerkonfigurierbare Kontextmenübefehle für individuelle Konfigurationen
Benachrichtigungscenter als zentrale Anlaufstelle für schnelles Verfolgen, Sortieren und Korrigieren von Modellierungsproblemen
Geometriebasierte Auswahl mit intelligenter, kontextbezogener Mini-Symbolleiste, dadurch weniger Mausbewegungen und höhere Produktivität
Produktweite Auswahl per Feldauswahl
Vollständig anpassbare Mini-Symbolleiste und rechte Maustaste
Anpassbare Kontextmenübefehle
Grafiken 2.0 3.0 4.0
Vollbild-Anti-Aliasing-Option für verbesserte Anzeigequalität
Erweiterte Grafikleistung und -qualität „Out of the Box“
Einfacher Wechsel in den Vollbild-Grafikmodus für eine übersichtlichere Oberfläche
Farbeffektzustandsdefinition zur Steuerung unterschiedlicher Farbkombinationen für die Modelle
Starten Sie jetzt den E-Mail-Kurs
Skizzierer 2.0 3.0 4.0
Intelligente Zuordnung von Rechtsklick-Mausbefehlen für schnelle Menüauswahl
Verbesserte aktions-/objektbasierte Bemaßung beim Skizzieren
Mittleres Rechteck, Verrundung mit Konstruktionslinien sowie Konstruktionsmodus-Optionen im Modus „Skizzieren“
Modus „Skizzieren“ zugänglich durch Auswahl einer vorhandenen Skizze, planaren Trägerfläche oder eines vorhandenen Bezugs
Schnittorientierungs-Tool
Kontextbezogene ALT-Tastenoptionen zum Hinzufügen von Verweisen zu Skizzen
Bemaßungs-Ziehgriffe zum Isolieren und Ändern einzelner Bemaßungen innerhalb des Skizzierers bei der Feature-Vorschau
Einrasten an vorhandener Geometrie
Deutlichere Anzeige von Bemaßungen/Randbedingungen
Clippen der Geometry an der Skizzierebene für bessere Sichtbarkeit
Programmgesteuerte Steuerung von skizzierten Schriftarten
Holen Sie sich das eBook
Teilemodellierung 2.0 3.0 4.0
Verbesserte und intelligente Workflows für spiralförmige Zug-KEs, Kurven aus Gleichung, Kurven aus Querschnitt sowie Kurven durch Punkte
Option „Konisches Profil“
Intuitivere Werkzeuge für parallelen und rotatorischen Verbund
Funktionen zum Nachverfolgen von Änderungen beim Laden von in Creo Parametric erstellten Modellen, die in Creo Direct™ geändert wurden (prüfen, akzeptieren/zurückweisen, in der Vorschau ansehen und inspizieren)
Dynamische Definition von Querschnitten mithilfe von Ziehgriffen oder durch Auswählen von Ebenen während der Arbeit
Querschnitte direkt im Modellbaum zugänglich
Präzise Echtzeitvorschau des resultierenden Features
Automatisches Regenerieren von Features bei Echtzeitänderungen an Skizzen
Freistil-Modellierung von mehrstufigen Teilbereichen für bessere Steuerung des Flächennetzes und feinere Detaillierung, ohne die vorhandene Form zu ändern
Direktes Laden von Daten aus Creo Sketch zum Erstellen neuer Modelle
Parametrisches Steuern von Freiformgeometrie in der Freistilkonstruktion durch Ausrichten der Kanten an externer Geometrie mit positionsbezogenen, tangentialen oder senkrechten Randbedingungen
Option für Verrundungen mit konstanter Breite
Definieren von Rundungsübergängen mit kreisförmigem, konischem und krümmungsstetigem Querschnitt
Aufheben der Trimmung einer Fläche oder Sammelfläche
Verbindungsanalysewerkzeug zur Analyse von Position, Tangentialität und Krümmungsstetigkeit einer Kurven- und Flächenverbindung
3D-Dickenprüfung zur Analyse der Spritzgussgeometrie
Verbesserte Bezugsanalyse für einfachere Interpretation der Ergebnisse
Überarbeitete Funktion für neues Referenzieren
Einfaches Positionieren von Bohrungen in jedem angegebenen Winkel
Importieren/Exportieren des Freistil-Steuernetzes
Unterstützung für mehrere Objekte und erweitertes Teilen des Steuernetzes in der Freistilkonstruktion
Erweiterte Funktionalitäten für skizzenbasierte Features
Erzeugen einer Mittenebene
Beibehalten der Analysegeometrie für Warp-Features
Erstellen von vollen Schweißnähten
Einfachere Materialzuweisung und Out-of-the-Box-Standardmaterialien
3D-Druck – Direktverbindung mit 3D-Druckern von Stratasys und 3D Systems sowie mit dem iMaterialize Online-Druckservice
3D-Druck – Gitter-Feature (Creo Additive Manufacturing Extension erforderlich). Generieren und Optimieren von Gitterstrukturen, sodass die Entwicklungsanforderungen erfüllt werden
Starten Sie jetzt die PTC Creo Testversion
Baugruppen 2.0 3.0 4.0
Gestraffte neue Platzierungsrandbedingungen für Komponenten
Schnelles Laden von Baugruppen als vereinfachte Grafikdarstellung
Vereinfachte Grafikdarstellung für schnelles Umstrukturieren, Umordnen und Umbenennen von Komponenten in Baugruppenentwürfen
Zusätzliche Bedingungstypen (normale Randbedingungen für Flächen, Abstand, Winkelversatz sowie für Punkte und Linien)
Verbesserungen bei Leistung und Benutzererlebnis im „Auswahl-Assistenten“
Vereinfachter Regenerierungsstatus
Verbesserungen beim Benachrichtigungs-Center
Intelligente Baugruppenspiegelung für einfache Teilewiederverwendung
Speichern von mehreren Farbvarianten eines Entwurfs mithilfe von Farbeffektzuständen
Erstellen von vollen Schweißnähten
Detailkonstruktion 2.0 3.0 4.0
Optimierter Workflow für Zeichnungstabellen mit Schwerpunkt auf den häufigsten Benutzerinteraktionen
Verbesserter Workflow für das Erstellen und Einfügen von Tabellen
Tabellenkatalog mit Vorschaubildern von vordefinierten Tabellen
Eigenschaften-Dialogfenster für Tabellen und Stücklistenballon-Bereiche
Textumbruch in Tabellenzellen
Erweiterte Steuerelemente und Einstellungen für Stücklistenballons, einschließlich Typ und Referenztext
Dynamisches Neupositionieren von Bemaßungen inklusive Einrasten, freier Platzierung und Fixieren von Bemaßungslinien
Neue Benutzeroberfläche zum Erzeugen von Notizen und Bemaßungen sowie neue Format-Registerkarte
Neue, umfassende Textsymbol-Palette und True-Type-Schriftarten gemäß ASME- und ISO-Standard
Neue Schnittstelle und neuer Workflow für das Erzeugen von geometrischen Toleranzen inklusive Syntaxprüfung auf Einhaltung der Standards für Form- und Lagetoleranzen
Neue Schnittstelle und neuer Workflow für das Erzeugen von Bezugs-KE-Symbolen inklusive Syntaxprüfung auf Einhaltung der Standards für Form- und Lagetoleranzen
Neue Schnittstelle und neuer Workflow für das Erzeugen von Bezugszielen inklusive Syntaxprüfung auf Einhaltung der Standards für Form- und Lagetoleranzen
Intelligente, integrierte Standard-Zielbereiche für Bezugsziele (Punkt, Kreis, Rechteck)
Erweiterte Benutzeroberfläche und erweiterter Workflow für das Erzeugen und Bearbeiten von Bemaßungen
Schnelles und einfaches Hinzufügen von Rasterbildern zu einer Zeichnung ohne Microsoft Windows OLE
Ersetzen des Modells einer Zeichnungsansicht durch ein verwandtes Modell (Familientabelle, vereinfachte Darstellung, Vererbung/Zusammenführung) unter Beibehaltung der Ansichtseinstellungen und Anmerkungen
Unterstützung für nicht lineare Schraffurmuster im Standard-Musterdateiformat (*.pat)
Starten Sie jetzt den E-Mail-Kurs
Blechkonstruktion 2.0 3.0 4.0
Dynamische Echtzeitbearbeitung und Vorschau von Blechteilen, Eckentlastungen usw.
Gestraffte Workflows in allgemeinen Tools wie Biegungs- und Laschenerzeugung
Endabwicklungsvorschau und -KE mit Hervorhebung von überlappender Geometrie
Erstellung von Form-KEs (optional mit Rundungen und Formschrägen) oder von Teileintauchungen anhand einer Skizze
Blechlaschen aus zwei sich schneidenden Laschen mit einer dazwischenliegenden Biegung
Automatische Erstellung einer Endabwicklungs-Familientabellen-Variante aus einem Blechmodell
Benutzeroberfläche und Workflow für Gesenk
An Formen angehängte Abwicklungsgeometrie
Biegewerkzeug, u. a. zum Biegen von mehreren Ebenen, Entlastungsplatzierungen für Biegelinien und Erzeugen mehrerer Biegeentlastungen
Erweiterte Workflows und Schnittstelle für die Erstellung verdrehter Laschen
Neue Funktionen für Kantenbiegungs- und Kantenbehandlungsoptionen
Direkte Modellierungsvorgänge an Blechteilen, unabhängig davon, ob es sich um native Creo Entwürfe oder importierte Geometrie handelt
Holen Sie sich das eBook
3D-Anmerkungen 2.0 3.0 4.0
Rationalisierte Tools zum Erstellen und Bearbeiten von Anmerkungsinhalten
Tools zum Erzeugen und Verwalten von Kombinations-Zuständen
Tools zum Erzeugen von 3D-Anmerkungen basierend auf vorhandenen Modellbemaßungen
3D-Detailoptionen zum Steuern der kosmetischen Darstellung von Anmerkungen auf Modellen
3D-Detailoptionen zum Steuern der Darstellung von Anmerkungen gemäß 3D-Normen (ASME Y14.41- 2003, ISO 16792 usw.)
Optionen zum dynamischen Neupositionieren von Bemaßungen in 3D-Zeichnungen genau wie beim dynamischen Neupositionieren von Bemaßungen in 2D- Zeichnungen
Dynamisches Ziehen von Bemaßungen in 3D mit intelligentem Fangen an der Mitte von Maßhilfslinien und benachbarten Bemaßungen
Auswahl der Endpunkte von Kanten als Referenzen für Bemaßungsanmerkungen in 3D
Auswahl von Kanten als Kantenreferenzen für Bemaßungen, falls sie normal zur Anmerkungsebene verlaufen
Symbole in 3D-Notizen für modellbasierte Definitionen
Benutzeroberfläche für Drucken und Druckvorschau
Neue, umfassende Textsymbol-Palette und True-Type-Schriftarten gemäß ASME- und ISO-Standard
Neue Schnittstelle und neuer Workflow für das Erzeugen von geometrischen Toleranzen inklusive Syntaxprüfung und semantischer Referenzen zur Einhaltung der Standards für Form- und Lagetoleranzen
In geometrische Toleranzen integriertes Referenzbezugssystemobjekt zur Angabe eines entsprechenden Koordinatensystems zur Einhaltung der Standards für Form- und Lagetoleranzen
Neue Schnittstelle und neuer Workflow für das Erzeugen von Bezugs-KE-Symbolen inklusive Syntaxprüfung und semantischer Referenzen zur Einhaltung der Standards für Form- und Lagetoleranzen
Neue Schnittstelle und neuer Workflow für das Erzeugen von Bezugszielen inklusive Syntaxprüfung und semantischer Referenzen zur Einhaltung der Standards für Form- und Lagetoleranzen
Intelligente, integrierte Standard-Zielbereiche für Bezugsziele (Punkt, Kreis, Rechteck)
Unterstützung für verschiebbare Bezugszielsymbole zur Einhaltung der Standards für Form- und Lagetoleranzen
Erweiterte Schnittstelle und erweiterter Workflow für das Erzeugen und Bearbeiten von Bemaßungen inklusive Syntaxprüfung und semantischer Referenzen zur Einhaltung der Standards für Form- und Lagetoleranzen
Erweitertes Auswählen und dynamisches Verschieben sämtlicher Anmerkungen
Unterstützung mehrerer Farbeffekte (Farbe und Textur) im Modell, die Kombinations-Zuständen zugeordnet werden können
Steuern der Sichtbarkeit von Anmerkungen und zusätzlicher Geometrie entweder durch direktes Zuweisen zu einem Kombinations-Zustand oder durch Verwendung von Folien
Optionen zur Steuerung der Veröffentlichung von Kombinations-Zuständen in Creo View und zum Festlegen des standardmäßigen Kombinations-Zustands, der in Creo View geöffnet werden soll
Drucken von Modellen mit mehreren Kombinations-Zuständen als Ausgabe mit mehreren Seiten – einer pro Kombinations-Zustand
Starten Sie jetzt die PTC Creo Testversion
Datenaustausch 2.0 3.0 4.0
Import von AutoCAD 2012-Zeichnungen*
Import von nicht-geometrischen Daten aus Creo Elements/Direct, einschließlich PMI über Baugruppen und Zuordnung von DokuEbenen
Öffnen von CATIA-, NX™ – und SolidWorks-Dateien (Daten bleiben nativ)
Importieren aus CATIA, NX, SolidWorks, AutoDesk Inventor und Solid Edge
Aktualisieren und Exportieren von CATIA-, NX- und SolidWorks-Dateien**
Unterstützung der aktuellen Version STEP AP242 inklusive definierter PMI (Product Manufacturing Information)
JT-Unterstützung für Querschnitte, explodierte Zustände und zusätzliche Anmerkungsarten
Öffnen nativer Creo Elements/Direct Modelle in Creo
Vereinheitlichte Import-/Exportprofile für Creo fremde Formate
Validierungstool zum Vergleich wichtiger Merkmale nativer und konvertierter Daten

*Installation der benötigten Bibliotheken erforderlich
**PTC Creo Collaboration Extension erforderlich

Wo finde ich weitere Informationen über Creo 4.0?

Wir haben für die neue Version eine Übersichtsseite mit vielen Informationen und Datenblättern erstellt. Folgen Sie diesem Link.

Ähnliche Posts
Telefon-Nr. 0800-NET4YOU

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Pin It on Pinterest

Creo 4.0 Download TestversionPTC gab auf dem PTC Forum 2016 den Launch von Creo 4.0 bekannt.