Creo 5.0 Release – Was ist neu?

 In CAD, News

Creo 5.0 Release

Es ist soweit! Das Update für PTC Creo Parametric ist draußen und bringt viele neue Funktionen und Verbesserungen mit sich. Sie haben Ziele, die Sie bei der Entwicklung Ihrer digitalen Produkte erreichen möchten. Unabhängig davon, wie diese Ziele im Einzelnen aussehen mögen, geht es schlussendlich immer darum, effizienter zu arbeiten, schneller ans Ziel zu kommen oder grundsätzlich Ihren digitalen Produktentwicklungsprozess zu verbessern, um einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Mit Creo 5.0 ist das noch einfacher möglich. Aber was hat sich eigentlich mit der neuesten Version verbessert?

Gesteigerte Produktivität mit Creo 5.0

Beim Creo-4.0-Update ging es in erster Linie darum, die Arbeit mit der Software zu erleichtern und Werkzeuge zu simplifizieren. Das Update auf Creo 5.0 dient vorrangig der Erweiterung Ihrer Möglichkeiten, die Sie mit PTC Creo Parametric haben. Die nachfolgenden Verbesserungen sind nur eine Auswahl.

  • Sketch Region: Erstellen Sie komplexe Geometrien mit weniger Klicks. Mit Sketch Region können Sie eingezeichnete Flächen einzeln, überlappend oder mehrfach auswählen und dort Schnitte oder Formen ansetzen.
  • 3D- & 2D-Anmerkungen: Klicken Sie im Grafikbereich auf eine 3D-Anmerkung, um die entsprechende kontextabhängige Minisymbolleiste anzuzeigen. Sie können jetzt Mini-Werkzeugleisten für Beschriftungen aus der Modell- oder Detailstruktur erreichen. Diese lassen sich außerdem ganz einfach auf Ihre Bedürfnisse anpassen.
  • Abrundungen und Fasen für Entwürfe: Wenn Sie große Schweißkonstruktionen bauen, ist es entscheidend, die Auswirkungen von Schweißnähten auf Ihre Konstruktion genau zu berechnen und zu verstehen. Diese Schweißnähte können dem Design ein beträchtliches Gewicht verleihen. Folglich hat PTC solide Schweißnähte eingeführt, die alle vorhandenen Schweißnahtarten, wie Rund- und Stumpfnähte, sowohl für Teile als auch für Baugruppen unterstützen. Es ist jetzt kein Problem mehr Entwürfe auf abgerundete Basisteilmodelle aus der Konstruktionsabteilung anzuwenden oder auf importierte Modelle, die Rundungen und Fasen enthalten.
  • Volume Sweeps: Sie brauchen sich jetzt nicht mehr auf 2D-Annäherungen verlassen. Das Helix-Sweep-Werkzeug ist ein Schneidewerkzeug, mit dem Sie präzise 3D-Geometrien in Ihr Produkt fräsen. So, wie es auch bei der subtraktiven Fertigung am physischen Objekt gemacht wird.
  • Perspektivisches Design: Creo 5.0 bietet Designern die Möglichkeit, vom orthografischen Modus in den perspektivischen Modus umzuschalten, um ein realistischeres Design zu erhalten.
  • Sheet Metal: Sie können eine flache Zustandsdarstellung Ihrer Komponente verwenden und sie als Teil des Entwurfsmodells speichern. So haben Sie die Möglichkeit, in einer Baugruppe oder in einer Zeichnung zwischen gebogenem und flachem Zustand zu wechseln. Außerdem haben wir zwei Arten der Eckreliefs mit expliziter Kontrolle eingeführt.
  • Oberflächen: Creo Parametric nähert sich Creo Elements/Direct an. Neue Möglichkeiten in der Oberflächenbearbeitung geben Ihnen mehr Freiheiten für Ihr Produktdesign.

Sketch Region

Die neuen Erweiterungen für Creo 5.0

  • Topology Optimization: Mithilfe von Topologieoptimierung können Sie einen Materialblock mit einem Optimierer bearbeiten, welcher sowohl die Form als auch die Größe jedes Konstruktionsmerkmals bestimmt. Topology Optimization wird von Designern verwendet, um optimierte Formen programmgesteuert zu erstellen, um definierte Kriterien zu erfüllen. Hier geht es zu der Additive Manufacturing Extension.
  • Metal Printing: Mit Creo 5.0 können Sie nun Metallteile drucken. Stellen Sie funktionale Metallprototypen oder direkt Endprodukte mit der Additive Manufacturing Plus Extension her. Creo verbindet sich dafür direkt mit Druckern von stratasys und 3D Systems.
  • Mold Machining: Creo Mold Machining ist eine Erweiterung, die spezialisierte 3-Achsen-NC-Bearbeitungsfunktionen bietet, welche für die Bearbeitung von Formen, Stempeln, Elektroden und Prototypen optimiert sind. Powered by ModuleWorks.
  • Flow Analysis (Computational Fluid Dynamics): Treffen Sie Entscheidungen während des gesamten Produktentwicklungsprozesses. Finden Sie Fehler im Designkonzept und eliminieren Sie diese. Möglich ist dies mit der Creo Flow Analysis Extension, einer Lösung für numerische Strömungsdynamik. Simulieren Sie Ölverteilung in einem Getriebe, das Gleiten eines Botrumpfes, Schmiersysteme oder Wasserturbinen. Die Simulation ist in Creo integriert, sodass Sie auf keine weitere Software neben Ihrer Konstruktionssoftware zugreifen müssen.
  • UNITE Technology for Autodesk Inventor: Wenn Sie MultiCAD-Nutzer sind müssen Sie dazu in der Lage sein Fremdformate zu öffnen, zu importieren und zu updaten. Mit Creo 5.0 können Sie das nun auch mit IPT- und IAM-Formaten von Autodesk Inventor. Hier geht es zur Collaboration Extension.

Jetzt auf Creo 5.0 updaten

Profitieren Sie von allen Verbesserungen und verschaffen Sie sich einen Vorsprung gegenüber Ihrer Konkurrenz. Führen Sie das Update auf Creo 5.0 durch und Sie werden feststellen, wie hilfreich die neuen Funktionen von PTC Creo Parametric sind. Als Subscription-Kunde ist das Update natürlich kostenlos.

Ähnliche Posts
Telefon-Nr. 0800-NET4YOU

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Pin It on Pinterest

Creo Flow Analysis, Computational Fluid Dynamics, CFD