Die beste CAD-Software

 In CAD

Die beste CAD-Software

Der Markt ist groß und umkämpft. Die großen Anbieter für CAD-Software, wie z.B. Autodesk, Dassault Systèmes, Siemens und PTC, haben alle ihre Daseinsberechtigung. Entscheidend ist, dass Sie herausfinden, was Sie für Ihr Unternehmen benötigen.

Download Leitfaden zur Auswahl einer 3D-CAD-Software

AutoCAD und Inventor von Autodesk

AutoCAD ist ein bewährtes Programm für 2D-Modelle und technische Zeichnungen. Bei 3D-Modellen stößt die Software aber schon an ihre Grenzen. AutoCAD wird noch immer hauptsächlich als professionelles 2D-Zeichenprogramm genutzt.

Systemanforderungen für AutoCAD 2017
BetriebssystemMicrosoft Windows 10 (erfordert AutoCAD 2016 SP1)
Microsoft Windows 8/8.1
Microsoft Windows 7
ProzessorMindestens Intel® Pentium® 4- oder AMD Athlon™ 64-Prozessor
ArbeitsspeicherFür die 32-Bit-Version von AutoCAD 2016: 2 GB RAM (3 GB empfohlen)
Für die 64-Bit-Version von AutoCAD 2016: 4 GB RAM (8 GB empfohlen)
für umfangreiche Datenmengen, Punktwolken und 3D-Modellierung:
8 GB RAM oder höher
FestplattenspeicherInstallation 6 GB
GrafikkarteWindows-Grafikkarte mit 1.024 x 768 und True Color. DirectX® 9- oder DirectX 11-fähige Grafikkarte empfohlen

Inventor ist der kleine Bruder von AutoCAD, der mit gut 175 € bei einer Quartals-Lizenz sehr günstig daher kommt. Die Software wird hauptsächlich im Maschinen-, Werkzeug- und Anlagenbau verwendet.

Systemanforderungen für Autodesk Inventor 2017
BetriebssystemMicrosoft Windows 10, 64-Bit
Microsoft Windows 8.1, 64-Bit mit Update KB2919355
Microsoft Windows 7 SP1, 64-Bit
ProzessorEmpfohlen: Intel® Xeon® E3 oder Core i7 oder gleichwertiger, 3,0 GHz oder höher
Minimum: Intel oder AMD mit 64 Bit, 2 GHz oder mehr
ArbeitsspeicherEmpfohlen: 20 GB RAM oder mehr
Minimum: 8 GB RAM für unter 500 Bauteilgruppen
FestplattenspeicherInstallationsprogramm sowie vollständige Installation: 40 GB
GrafikkarteEmpfohlen: Microsoft® Direct3D 11®-fähige Grafikkarte oder höher
Minimum: Microsoft® Direct3D 10®-fähige Grafikkarte

CATIA und SOLIDWORKS von Dassault Systèmes

CATIA können Sie in den verschiedensten Branchen anwenden. Ursprünglich für den Flugzeugbau entwickelt, wird es vor allem auch im Fahrzeugbau, sowie im Maschinen- und Anlagenbau wegen seiner leistungsstarken spezifischen Tools eingesetzt.

Systemanforderungen für CATIA V5
BetriebssystemMicrosoft Windows 7 Professional 64bit
ProzessorEmpfohlen: Intel Xeon E5-1630 mit 3.7GHz, 4 Cores, 10MB Cache
Minimum: Intel Xeon E3-1505M mit 2.8/3.7GHz Turbo, 4 Cores, 8MB Cache
ArbeitsspeicherEmpfohlen: 32 GB ECC, Quad Channel
Minimum: 8 GB RAM
FestplattenspeicherEmpfohlen: 2×256 GB SSD mit RAID 0
Minimum: 128 GB SSD
GrafikkarteEmpfohlen: nVidia M4000 8GB
Minimum: nVidia M1000M 2GB

SOLIDWORKS ist eine weltweit, vor allem im Maschinenbau, Blechverarbeitung, Werkzeug- und Anlagenbau stark verbreitete CAD-Software, die vor allem durch Benutzerfreundlichkeit überzeugt. Die Bedienung ist intuitiv, wodurch der Schulungsaufwand verhältnismäßig gering ist, dafür aber auch der Leistungsumfang.

Systemanforderungen für SOLIDWORKS 2016-2018
BetriebssystemMicrosoft Windows 10, 64-Bit
Microsoft Windows 8.1, 64-Bit
Microsoft Windows 7 SP1, 64-Bit
ProzessorIntel oder AMD mit SSE2-Support. 64-Bit-Betriebssystem erforderlich
Arbeitsspeicher8 GB RAM oder mehr
Festplattenspeicher10 GB oder mehr
Grafikkarten.a.

NX und Solid Edge von Siemens

NX ist eine im professionellen Umfeld etablierte Software für die Bereiche CAD, CAM und CAE. NX bietet Lösungen zur Entwicklung, Konstruktion, Simulation und Fertigung. Die Software NX 11 läuft auf Microsoft Windows 10 64-Bit und Microsoft Windows 7 64-Bit und erfordert 4 GB Arbeitsspeicher; empfohlen werden aber 16 GB RAM.

Solid Edge ist im Funktionsumfang und Bedienkonzept ähnlich wie SOLIDWORKS von Dassault Systèmes. Solid Edge deckt viele CAD-Arbeitsbereiche wie Konstruktion, Fertigung, Simulation, Zusammenarbeit und fotorealistisches Rendering ab. Die Software Solid Edge ST10 läuft auf Microsoft Windows 10 64-Bit und Microsoft Windows 7 64-Bit und erfordert 4 GB Arbeitsspeicher; empfohlen werden aber 8 GB RAM. Für die Installation benötigen Sie 6 GB freien Festplattenspeicher.

Creo

Wie Sie sehen konkurrieren die CAD-Produkte von Autodesk, Dassault Systèmes und Siemens nicht nur mit anderen Anbietern, sondern auch untereinander. PTC ist sich sicher, dass es nur eine CAD-Software sein darf, und das ist Creo.

Systemanforderungen für Creo 4.0
BetriebssystemMicrosoft Windows 10, 64-Bit
Windows Server 2012 R2
Microsoft Windows 8.1, 64-Bit
Microsoft Windows 7, 64-Bit
Prozessorn.a.
Arbeitsspeicher4 GB RAM oder mehr
Festplattenspeicher6 GB
GrafikkarteAMD Radeon Pro, FirePro und NVIDIA Quadro, die seit 2014 auf dem Markt sind

Creo ist ein professionelles und damit hochpreisiges Software-Paket, das sich aus vielen spezifischen Modulen zusammensetzt. Das Grundpaket für 2D- und 3D-Konstruktionen enthält neben den standardmäßigen Volumenkonstruktions-, Baugruppen- und Zeichnungstools leistungsfähige Werkzeuge zur Freiformflächenmodellierung, Schweiß- und Blechteilkonstruktion. Das Basispaket kann durch Module wie Piping, Cabling Desgin, FEM-Tools oder eine PDM-Lösung Windchill nach eigenen Anforderungen erweitert werden.2

Warum Creo?

  • Effizientes Arbeiten mit Teilen und Baugruppen: Kein Teileentwurf ist für PTC Creo unmöglich, und das Laden von Baugruppen sollte kein Glücksspiel sein. Mit PTC Creo Parametric rufen Sie einfach Ihre Baugruppe ab und können gleich loslegen. Beim Laden der Baugruppe wird eine vereinfachte Darstellung angezeigt. Die Software lädt automatisch die relevanten Details, die Sie gerade benötigen. Mit einem einzigen Klick mit der rechten Maustaste können Sie den Modellbaum durchsuchen.
  • Einfaches Transformieren von 2D-Konzepten in 3D-Modelle: Ihr Konzeptentwurf hat mehr verdient als eine einfache Serviette. Halten Sie Ihre Ideen mit PTC Creo Sketch fest (einem kostenlosen Download), und übertragen Sie sie dann in PTC Creo Parametric. Öffnen Sie eine Skizze direkt auf einer Ebene, und zeigen Sie sie zusammen mit sonstiger 2D- und 3D-Geometrie an. Die Konzeptskizze lässt sich problemlos verschieben, drehen und sogar skalieren.
  • Problemloses Durchführen von Konstruktionsänderungen in letzter Minute: Dank der flexiblen Modellierungsfunktionen in PTC Creo können Sie sogar grundlegende Konstruktionsänderungen in letzter Minute bewältigen. Und zwar schnell. Sie gelangen nie wieder beim erneuten Erstellen eines Modells in eine Sackgasse, nur weil Sie es nicht aktualisieren können, ohne die ursprünglichen Randbedingungen zu beschädigen. Stattdessen markieren und bearbeiten Sie die Geometrie und können dann unbesorgt in den Urlaub starten in dem Wissen, dass der komplette Entwurf automatisch aktualisiert wird.
  • Schnelles Erzeugen von Freiform-Flächen und -Formen während der Konzeptentwicklung: Die Freistilmodellierungsfunktionen in PTC Creo Parametric bieten Ihnen ein Erlebnis, wie beim Töpfern. Sie beginnen mit einem Grundkörper, beispielsweise einem Würfel oder einer Kugel und ziehen und drücken diesen mit intuitiven Werkzeugen so lange in Form, bis der Entwurf Ihren Vorstellungen entspricht – inklusive krümmungsstetiger, produktionsbereiter Oberflächen. Wenn Sie beispielsweise die Geometrie der Pedalbefestigung an einem Fahrrad entwerfen, müssen Sie Ihre Freiformgeometrie direkt an der parametrisch gesteuerten Geometrie ausrichten. Mit der Funktion „Ausrichten“ in Freistil ist dies problemlos möglich.
  • Unite Technologie für die Mulit-CAD-Umgebung: Mit der Unite Technologie von PTC Creo können Sie Daten aus gängigen CAD-Systemen (wie z.B. die Dateiformate .stl .vrml .stp/.step .vda .igs/.iges .dxf .x_t .ply) direkt in PTC Creo öffnen. Es ist nicht notwendig, die Daten, die geändert werden sollen, zu importieren und zu konvertieren, und auch das CAD-System, mit dem die Daten ursprünglich erstellt wurden, wird nicht benötigt. Statt sich über den Verlust der Konstruktionsabsicht Gedanken zu machen, profitieren Sie von den Vorteilen der Zusammenarbeit.

Die richtige CAD-Software mit dem richtigen Partner

Um Support nutzen zu können ist es wichtig, dass Sie zertifizierte Workstations benutzen. Unabhängig davon, welche CAD-Software Sie gewählt haben.

Gehen wir einen Schritt weiter: Sie haben sich mittlerweile für Creo entschieden, weil Sie noch großes in Ihrem Unternehmen vorhaben und sich Ihr CAD-Portfolio individuell zusammenstellen möchten.

Sie müssen nun die Software auch verstehen, müssen das Potential erkennen und ausschöpfen. NET bietet dafür eigens erarbeitete Trainings an, durch die Sie mit Creo schnell durchstarten können: NET Kombi-Trainings

CAD-Software von morgen

Zweifelsohne handelt es sich bei vielen CAD-Produkten um gute, solide Software. Und wenn Sie ein Unternehmen sind, dass mit dem zufrieden ist, was es tut und nicht die Notwendigkeit einer Weiterentwicklung sieht, dann nutzen Sie weiterhin Ihr bewährtes CAD-Produkt.

Wenn Sie aber mehr wollen und einen Blick in die Zukunft wagen, dann reichen Systeme wie AutoCAD, Catia usw. einfach nicht aus. Sie brauchen die allumfassende Lösung. Sie brauchen das CAD-, PLM- und IoT-Paket, das die Barrieren in Ihrem Unternehmen auflöst. Ohne zusätzliche Schnittstellen, Übertragungsformate und vor allem ohne Schnickschnack.

Sie brauchen die ganzheitliche Lösung von PTC.

Wir bei NET reden nicht lange um den heißen Brei, sondern gehen frisch ans Werk und helfen Ihnen Ihre Digitale Transformation zu durchleben.

Rufen Sie uns an.

Quellen:
1 eBook von PTC: 7 gute Gründe für die Konstruktion mit PTC Creo
2 http://www.cad-programme.com/
3 https://knowledge.autodesk.com/de/support/
4 https://www.schwindt.eu/produkte/catia-v5
5 http://www.solidworks.de/sw/support/SystemRequirements.html
6 https://www.plm.automation.siemens.com/en/products/nx/11/nx-system-requirements.shtml
7 https://www.solidedge.de/solid-edge-systemanforderungen-st7
8 http://support.ptc.com/WCMS/files/171727/en/dell_creo4.pdf

Ähnliche Posts
Telefon-Nr. 0800-NET4YOU

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

PTC Forum 2017 NET digital officeCreo 5.0 What´s new?