Dritte Station: Praxisforum Digitale Transformation umsetzen

 In IoT, News

3. Praxisforum – Digitale Transformation umsetzen

Im Namen des European 4.0 Transformation Center laden wir Sie zum Praxisforum nach Aachen ein.

Tauchen Sie in das neue e.GO-Mobile-Industrie-4.0-Serienwerk ein, schauen Sie hinter die Kulissen, Erleben Sie welche Bedeutung Internet of Production für Entwicklungs-, Produktions-, und Kundenprozesse hat. Lassen Sie die Keynote-Vorträge über das Internet of Production und die Mobilität der Zukunft auf sich wirken und haben Sie teil an Praxiserfahrungen der 4.0 Transformation in Break-Out Sessions.

Vorabendprogramm am 10. Oktober

  • 18:30 Eröffnung der Industrieausstellung
  • 19:30 Abendessen und Gelegenheit zum Networking

Hauptprogramm am 11. Oktober

  • 08:30 Begrüßung & Keynote European 4.0 Transformation Center
  • 10:30 Vertiefung der Praxiserfahrungen mit der 4.0 Transformation in Break-Out Sessions
  • 12:30 Besuch der Industrieausstellung
  • 14:00 Besichtigung e.GO Serienwerk
  • 15:45 Abschließende Diskussion

Break-Out Sessions – Wissen zum Mitnehmen

Vertiefen Sie Ihr Wissen anhand von Praxiserfahrungen mit der 4.0 Transformation in 4 Break-Out Sessions:

Wir müssen uns vernetzen und verbinden, nur in der Gemeinsamkeit entwickeln wir tragfähige und wertschöpfende Ideen. Darüber hinaus müssen wir diese Ideen und unser Wissen aber auch nach außen vermitteln und hier vor Ort zeigen, wie wir Zukunftsvisionen umsetzen und Probleme lösen.
– Prof. Dr. Günther Schuh, CEO, e.GO Mobile AG

4.0 Transformation im User Cycle

Begleiten Sie uns in den e.GO Showroom am RWTH Aachen Campus, um die Digitalisierung der kundenorientierten Prozesse und Geschäftsmodelle zu erkunden. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern Ad Ultima und justSelling stellen wir Ihnen die externe und die interne Customer Journey vor der Kaufentscheidung anhand von Webshop, Konfiguration und CRM vor. Für die Phase nach der Kaufentscheidung nutzt man die e.GO Kunden-App und die e.GO-Werkstatt-App. In der Nutzungsphase profitieren alle Be-teiligten von einer durchgängigen und flexiblen Service-Architektur, die mit der Connectivity des e.GO Life beginnt.

4.0 Transformation im Development Cycle

Die agile Produktentwicklung orientiert sich an Feedbacks aus verschiedenen Quellen: In der frühen Phase aus Teilprototypen und Prototypen, in der Industrialisierungsphase aus dem Abgleich mit immer stärker detaillierten Anforderungen und Testkriterien, dem Zielemanagement und schließlich den Rückmeldungen aus dem Feld, einschließlich der Vehicle Connectivity. Diskutieren Sie mit uns und unserem Mitgliedsunternehmen PTC, wie in dieser Phase die technischen Autorensysteme, das Datenmanagement, das Anforderungsmanagement und Technologien für das Internet der Dinge zusammenspielen. Dazu gehört auch die frühe Einbindung der Entwicklung der Montageprozesse in die Prozess- und IT-Welt der Produktentwicklung.

4.0 Transformation im Production Cycle

Die e.GO Serienproduktion basiert auf durchgängiger Digitalisierung ab der Produktentwicklung. Dieses Feld beinhaltet Auftragsabwicklung, Warehouse Management, Manufacturing Execution System und Qualitätsmanagement in enger Verkettung und mit hoher Transparenz bis hin zum Leitstand. Erschließen Sie sich unsere idealtypische Umsetzung für niedrige Kosten bei relativ niedrigen Stückzahlen gemeinsam mit unserem Mitglied PSI Automotive & Industry. Atlas Copco und Lorch liefern Beispiele für Anlagen und Betriebsmittel, die in diesem Kontext direkt in die Rückmeldeprozesse eingebunden sind.

Digitales Gesamtmodell des Unternehmens

Kern der 4.0 Transformation sind Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Analytik gerade entgegen der natürlichen Flussrichtung der Abläufe im Unternehmen. Dafür bedarf es übergreifender Vorgaben für die Nutzung der klassischen Software-Pakete in den einzelnen Prozessen hinsichtlich Datenstruktur, -nomenklatur und -pflege. Dadurch können Zugriffe und Zusammenhänge in jede Richtung ermöglicht werden. Für die flexible Umsetzung im Internet of Production sind möglichst umfassende und skalierbare Technologien für das Internet der Dinge erforderlich. Dazu zählt die rasche Verfertigung von Apps im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses. Wir besprechen die Thematik ausgehend von der Digitalen-Schatten-App unserer Demonstrationsfabrik gemeinsam mit unseren Mitgliedern elisa und PTC.

Auszug der Referenten

  • Stephan Krumm, Vorsitzender des Aufsichtsrats, e.GO Mobile AG
  • Klaus Waßenhoven, VP Industrial Engineering & Production, e.GO Mobile AG
  • Ernest Debets, VP IT and Digitalization, e.GO Mobile AG
  • Anika Wübben, Senior Manager Connected Services, e.GO Mobile AG
  • Rupert Deger, Geschäftsführer, European 4.0 Transformation Center GmbH
  • Max-Ferdinand Stroh, Partner Manager, European 4.0 Transformation Center GmbH
  • Markus Hannen, Vice President Presales, PTC

Kompass für die digitale Erneuerung

Nach den Testfahrten im e.GO Life im Herbst 2017 gibt Ihnen dieses Event nun tiefe Einblicke in die im Sommer 2018 gestartete digitalisierte Produktion im neuen Serienwerk in Aachen Rothe Erde. Damit erfüllt e.GO den disruptiven Anspruch einer kostengünstigen und zugleich begeisternden Elektromobilität.

Mittel zum Zweck sind agile und digitale Prozesse im gesamten Unternehmen, dessen Aufbau auf diese Weise enorm beschleunigt und dessen Investitionshürden spielentscheidend gesenkt werden konnten.

Wir freuen uns, Sie in Aachen begrüßen zu dürfen. Verabreden Sie sich mit Ihrem Ansprechpartner und melden sich jetzt an.

Inhalts- und Bild-Quellen:
campusforum.de
e4tc.rwth-campus.com/unkategorisiert/10-11-10-2018-3-praxisforum-digitale-transformation-umsetzen (Beitragsbild)
www.rwth-campus.com
wzlforum.rwth-aachen.de
e-go-mobile.com

Ähnliche Posts
Telefon-Nr. 0800-NET4YOU

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Pin It on Pinterest

3. Praxisforum – Digitale Transformation umsetzenPTC Forum Europe 2018