NET und PTC auf dem Siegener Produktionsforum 2018

 In IoT, News

Digitalisierung in Südwestfalen auf dem 1. Siegener Produktionsforum

Digitalisierung und demografische Entwicklungen setzen unsere Gesellschaft einem ständigen strukturellen Wandel aus, dem sich auch Südwestfalen nicht entziehen kann. Für eine Region, die über 150 Weltmarktführer beheimatet, ist es unerlässlich, dass die Organisation und technische Ausgestaltung der produzierenden Industrie immer auf dem neuesten Stand der Technik ist. Südwestfalen stellt sich diesen Herausforderungen am 12. September 2018 mit dem neuen Format „Siegener Produktionsforum“. PTC- und NET-Experten aus Forschung und Industrie präsentieren innovative Ansätze für die smarte Produktion von morgen

Die Campus Forum GmbH lädt CXOs aus ganz Deutschland ein, das Thema Digitalisierung mithilfe von Praxisbeispielen und Fachvorträgen aus der Nähe zu betrachten und Use Cases für das eigene Unternehmen zu identifizieren. Auf dem Siegener Produktionsforum 2018 wird das Thema Digitalisierung zur Chefsache. Sie als Entscheidungsträger müssen das Potential von IoT erkennen, um erfolgreich eine Digitalisierungs-Strategie in Ihrem Unternehmen durchzuführen.

Siegener Produktionsforum
Mit dem neuen Format „Siegener Produktionsforum“ präsentieren Experten aus Forschung und Industrie innovative Ansätze für die smarte Produktion von morgen.

In Fachvorträgen erfahren Sie mehr über konkrete Konzepte und Beispiele mit dem Schwerpunkt „Smarte Produktion in Südwestfalen“. Die Veranstaltung wird durch eine begleitende Fachausstellung und einen anregenden Keynote-Vortrag abgerundet. Raum für Networking bieten der Industrietalk und ein stimmungsvolles Get-Together. Es werden ca. 100 Teilnehmer erwartet.

Wann? 12. September 2018 ab 9 Uhr

Wo? Tagungs- & Kongresszentrum Siegerlandhalle, Koblenzer Straße 151, Siegen, 57072 Deutschland

Zielgruppe: CxO, Geschäfsführung

Fachausstellung

Besuchen Sie die tagungsbegleitende Industrieausstellung und lernen Sie Lösungsanbieter aus den Bereichen Produktions-IT, Fabrikplanung, Fertigungs- und Montagetechnik kennen.

PTC und NET stellen Ihnen gemeinsam Smart Connected Operations und Smart Connected Products vor. Ein Paradebeispiel für ein smartes vernetztes Produkt ist das e.GO Kart der e.GO Mobile AG, welches durch den Elektroantrieb wie ein Pedelec funktioniert. Man wird beim Treten unterstützt und kann so bis zu 25 km/h erreichen. Das Kart wird dann zum Smart Connected Product, wenn die Geschwindkeitsmessung über eingebaute Sensoren und nicht mehr per Stoppuhr erfolgt.

Als Beispiel für Smart Connected Operations stellen wir Ihnen auf der Ausstellung einen Motor vor, welcher der Vision einer digitalen Transformation gerecht wird. Über Sensoren am Motor werden Daten an die IoT-Plattform ThingWorx gesendet und dort mit ThingWorx Analytics ausgewertet. Sie können vor Ort live erleben, wie dieser Vorgang in Echtzeit funktioniert.

Siegener Produktionsforum
Parallel zur Veranstaltung findet eine Industrieausstellung statt. Auch PTC und NET werden hier die neusten Produkte und Lösungen präsentieren.

Themen der Vortragssessions

Smarte Logistik

Dank des Ausbaus von innerbetrieblichem Datenfunk ergeben sich innovative Möglichkeiten für die Materialbereitstellung in Montagelinien. Die Session Smarte Logistik beschäftigt sich beispielsweise mit der Frage, wie das Potential zur Steigerung der Effizienz von Kommissioniersystemen durch Anwendung von Echtzeit-Datenanalysen ausgeschöpft werden kann.

Smarte Produktion

Digitalisierung und intelligente Algorithmen halten in Begleitung von steigender Prozessorleistung und schrumpfender Speicherdichte stets Einzug in die Produktionswelt. Daraus folgt, dass Voraussetzungen für Modelle, in der sich Mensch und Maschine die Entscheidungsgewalt im produzierenden Unternehmen teilen, beleuchtet werden müssen.

Smarte Robotik

Kundenindividuelle Produkte bringen die Produktivität von manuellen Arbeitsplätzen mit kollaborativen Robotern an ihre Grenzen, weil deren Greifer nach wie vor Sonderlösungen darstellen. Das Konzept „print your gripper“ erlaubt es dem Anwender, Greifer über Nacht per 3-D-Druck zu fertigen und so flexibel auf Produktvarianten zu reagieren.

Smarte Ergonomie, Produkt- und Produktionsentwicklung

Trotz cyber-physischer Systeme und fortschreitender Automatisierung wird der Faktor Mensch nicht an Bedeutung verlieren. Virtuelle Produktentwicklung mit Datenbrillen oder Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit mit Exoskeletten sind nur einige Beispiele für Mensch-Maschine-Interaktion, mit der sich die Arbeitswissenschaft von morgen befasst.

Smartes Rüsten

Umformprozesse, die mit cyber-physischen Systemen ausgerüstet sind, unterstützen den Maschinenbediener durch das Abbilden erlernter Entscheidungsprozesse beim Einrichten der Maschine. In Zukunft wird daher möglich sein, die Maschinenrüstzeiten um mindestens die Hälfte der heute benötigten Zeit zu reduzieren.

Siegener Produktionsforum
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf Lehrstuhlinhaber für International Production Engineering and Management an der Universität Siegen und leitet den Bereich Fabrikplanung am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen. Ebenso ist er teilhabender Geschäftsführer der StreetScooter Research GmbH.

Programm

In der Keynote erleben Sie eine AR- & IoT-Live-Demo, die in Zusammenarbeit mit PTC und NET entwickelt wurde. Sie werden erkennen, dass Digitalisierung keine Zukunftsmusik mehr ist und Smart Connected Products und Operations funktionieren. Industrie-4.0-Unternehmen erhalten durch die zunehmende Vernetzung von Dingen, Produkten, Maschinen, Fabriken, Systemen und Menschen oft nicht nur einen Beitrag zum Unternehmenserfolg, sondern erschließen sich zusätzlich neue Märkte und Geschäftsmodelle.

ZeitProgrammpunkte
09.00Begrüßung, Vorstellung Siegener Produktionsforum
u.a. Direktorat des Instituts für Produktionstechnik Ulf Richter, Kanzler, Universität Siegen Axel Barten, Vizepräsident, IHK Siegen
09.30Innovation als Überlebensstrategie – Historische Perspektiven auf den Siegerländer Maschinenbau
Dr. Christian Henrich-Franke, Historisches Seminar, Universität Siegen
10.10Smarte, 3D-gedruckte Robotergreifer für die flexible Montage – complexity for free?
Prof. Martin Manns, Fertigungsautomatisierung und Montage, Universität Siegen
10.50Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung
11.20Smarte Logistik: Kommissioniersysteme mit Simulation und Machine Learning optimieren
Prof. Ulrich Stache, Logistik in Produktionsunternehmen, Universität Siegen
12.00Mittagspause und Besuch der Industrieausstellung
13.30Industrie-Talk
Dr.-Ing. Wieland Klein, Heinrich Georg GmbH,Univ.-Prof. Dr. Hanna Schramm-Klein, Universität Siegen, Dr.-Ing. Jörg Neubrand, Muhr und Bender KG, Nina Patisson, Albrecht Bäumer GmbH & Co. KG, Dipl.-Ing. Axel Barten, Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG
14.15Exoskelette – Risiken und Chancen eines neuen Arbeitshilfsmittels
Prof. Karsten Kluth, Arbeitswissenschaft/Ergonomie, Universität Siegen
14.55Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung
15.30Cyberrüsten 4.0 – Mit Lean-Prinzipien und cyberphysischen Systemen Produktionsmaschinen schneller Rüsten
Prof. Bernd Engel, Umformtechnik, Universität Siegen
16.10Cyber Production Management – Mit künstlicher Intelligenz in eine neue Ära der Produktion
Prof. Peter Burggräf, International Production Engineering and Management, Universität Siegen
16.50Produktion im Wandel: Faszinierende Möglichkeiten durch smarte Vernetzungslösungen am Beispiel des 566-jährigen Anlagenbauers Achenbach Buschhütten
André E. Barten, Geschäftsführender Gesellschafter, Achenbach Buschütten
Ab 17.20Get Together mit Fingerfood und Getränken
ca. 18.30Ende der Veranstaltung

Inhalts- und Bildquellen:
https://campusforum.de/veranstaltungen/cdo/?event_id=180209-38964-DG-99998%3A38964
https://www.xing.com/events/siegener-produktionsforum-1946932
http://www.siegener-produktionsforum.de/ (Titelbild)

Ähnliche Posts
Telefon-Nr. 0800-NET4YOU

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

PTC Preiserhöhung