ThingWorx Industrial Connectivity

 In IoT

ThingWorx Plattform (5 von 5)

Überall hören Sie vom Internet der Dinge und jeder spricht von Industrie 4.0, aber niemand erklärt Ihnen, was es damit auf sich hat und was man überhaupt für IoT braucht. Wir wagen diesen Versuch, indem wir Ihnen die ThingWorx Plattform in 5 Teilen näher bringen. Sie durften schon die ThingWorx Foundation kennenlernen und haben alles über ThingWorx Utilities, Analytics und Studio erfahren. Im letzten Teil unserer Serie geht es um ThingWorx Industrial Connectivity. Sollten Sie sich noch gar nicht mit ThingWorx auseinander gesetzt haben, empfehlen wir Ihnen vorab die Technologie ThingWorx kennenzulernen.

ThingWorx Overview

ThingWorx Industrial Connectivity

ThingWorx Industrial Connectivity vereint verschiedenste Geräte und Applikationen miteinander, sodass Sie am Ende für Ihre gesamten industriellen Automationsdaten nur eine Quelle brauchen.

Willkommen im IIoT

Schon jetzt verhilft das Internet der Dinge Technologien aus der Industrie zum Durchbruch. Besonders hervorzuheben ist der derzeitige Entwicklungsstand der Kommunikation zwischen Maschinen und Automationstechnologien, der durch OPC, IT-zentrische Kommunikation und mehr als 150 Gerätetreiber, Client-Treiber und fortschrittliche Plug-Ins gewährleistet wird. Big Data bekommt hier einen ganz neuen Stellenwert für die Lernkurve von Maschinen. Denn mit Big Data werden IIoT-Maschinen noch smarter und vernetzter.

Das nachfolgende Video zeigt wie eine Brauerei mithilfe von ThingWorx den Sprung von Zettelwirtschaft zu IIoT schafft.

Smart Connected Machines

Smart Connected Machines stehen nie still. Ständig verarbeiten, kommunizieren und interpretieren sie Daten und sind dabei sehr genau. Eine verlässliche Kollektion an Daten macht es Ihnen möglich Probleme und Ineffizienzen frühzeitig aufzuspüren, anschließend zuzuordnen und letztendlich zu beheben. Mit dieser gesteigerten Einsicht verbessern Sie Ihre Prozesse, steigern Ihre Produktivität und bleiben stark gegenüber Ihrer Konkurrenz. Die Interoperabilität zwischen Geräten und Maschinen ist die größte Herausforderung, die IIoT mit sich bringt, aber unabdingbar um die Werte von IIoT zu implementieren und für sich zu nutzen. Denn Konnektivitätsprobleme lassen sich nur lösen, wenn die IIoT-Technologie einen sicheren und zuverlässigen Datenstrom für das ganze Unternehmen bereitstellt.

Marktführer ThingWorx Industrial Connectivity

Nutzen Sie die Gerät-zu-Cloud-Interoperabilität für Ihre Zwecke: KEPServerEX sammelt Ihre industriellen Automationsdaten verschiedenster Applikationen. Sie können dadurch mit nur einer intuitiven Nutzeroberfläche Automationsgeräte und Software-Applikationen connecten, verwalten, überwachen und kontrollieren.

Mithilfe des AlwayOn-Protokolls von ThingWorx bietet der KEPServerEX zwei Optionen der Interoperabilität:

  • Das Advanced Plug-In von IoT Gateway unterstützt einen ThingWorx-Agenten, der Ihnen schreibgeschützte Echtzeitkommunikation bietet. Nutzer können so auf der Plattform unkompliziert industrielle Dinge modellieren.
  • Das ThingWorx Native Client Interface bietet Ihnen bidirektionale Echtzeitkommunikation. Wenn Sie zusätzlich die KEPServerEX-Extension nutzen, erhalten Sie Zugriff auf erweiterten Service und können sich ohne großen Aufwand mit dem KEPServerEX verbinden.

ThingWorx Industrial Connectivity entwickelt sich stetig weiter, um Ihnen Plattform-Unabhängigkeit und neue Methoden des Datenzugriffs zu ermöglichen. Diese Funktionen sind essentiell, um operationale Effizienz mithilfe von Applikationen zu steigern, wie z. B. Präventive Instandhaltung, Energie-Überwachung, Einsicht in den Produktlebenszyklus und globale Produktionsverfolgung.

Download Smart Connected Assets

Quelle: https://www.thingworx.com/

Ähnliche Posts
Telefon-Nr. 0800-NET4YOU

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Pin It on Pinterest

ThingWorx StudioIoT Marketing und Sales ThingWorx